Ein Höhepunkt im Waldorfjahr: Die Vorstellung der Jahresarbeiten der achten Klasse. Am Samstag, 2. März, war wieder angerichtet: Im Saal alle Schülerinnen und Schüler der achten Klasse, Lehrerinnen und Lehrer, viele Eltern, auch Eltern und Schülerinnen und Schüler der siebten Klasse, auf die die Jahresarbeit im nächsten Schuljahr zukommt.Das Spektrum der Themen und Ausarbeitungen war groß – vom selbst geschriebenen und gedruckten Buch bis zum Büstenhalter aus semiprofessioneller Eigenarbeit, vom Doppelbett zur Marionette, vom restaurierten Motorrad bis zu hochentwickelten Manga-Zeichnungen. Das Publikum war fasziniert und bestens unterhalten in der ausladenden Veranstaltung am Samstagabend.