Waldorfpädagogik
war und ist wegweisend

1919 wurde von Rudolf Steiner die erste Waldorfschule in Stuttgart gegründet. Knapp 80 Jahre später, im Jahre 1997, folgte die Gründung der Freien Waldorfschule Aalen e. V.. Der Rechtsträger ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein. Seine Mitglieder sind neben den Schülereltern auch die Pädagogen und Mitarbeiter. Der Zusatz „Frei“ steht für eine freie Trägerschaft. Die Freie Waldorfschule Aalen ist eine staatlich anerkannte Ersatzschule.

Nach und nach wurde die einzügige Schule ausgebaut und bietet derzeit für rund 300 Schüler eine zukunftsweisende Pädagogik. Der Schulcampus befindet sich im schönen Hirschbachtal, direkt am Bach gelegen. In wenigen Gehminuten sind Wiesen und Wälder erreichbar.

Als staatlich anerkannte Schule können nach 12 Schuljahren die Mittlere Reife und die Fachhochschulreifeprüfung, nach 13 Jahren das Abitur erworben werden. Die Prüfungen finden zeitgleich mit anderen Schulen statt.

Kontaktformular

4 + 12 =

Wie organisiert sich die Schule?

Wie organisiert sich eine selbstverwaltete Schule und wie finde ich die richtigen Ansprechpartner bei Fragen?

 

Welche Arbeitskreise gibt es?

Wie kann ich mich, meine Fähigkeiten und Leidenschaften in die Schule einbrigen und mit gestalten?