Die Oberstufe mit ihren Abschlüssen

Hauptschulabschluss, Mittlere Reife, Fachhochschulreife, Abitur

Der Unterricht der Waldorfschule Aalen ist Schularten übergreifend ausgerichtet. Alle Schüler einer Jahrgangsstufe erleben ihre Schulzeit gemeinsam bis zur 12. Klasse und können entsprechend Ihren Wünschen und Leistungen einen staatlich anerkannten Abschluss wählen.

Der Schulabschluss: Entscheidung in der 10. Klasse

In der 10. Klasse werden gemeinsame Gespräche zwischen Schülern, den Eltern und Pädagogen zum angestrebten Schulabschluss geführt. Die Zuordnung zu den jeweiligen Vorbereitungsgruppen erfolgt dann in der 11. Klasse. In Kleingruppen werden die Schüler persönlich und individuell auf ihr Schulziel vorbereitet.

In der 12. Klasse bildet der Waldorfschulabschluss den Rahmen für besondere Projekte in Musik und Eurythmie.  Darüber hinaus inszeniert die Klasse ein Theaterstück und unternimmt eine gemeinsame Kunstfahrt. Jeder Schüler fertigt eine Jahresarbeit an, die den Vorgaben der Prüfungsordnungen entspricht.

Ebenfalls in der 12. Klasse finden die staatlichen Abschlussprüfungen zur Mittleren Reife (Link) und Fachhochschulreife (Link) statt.

Schüler, die das Abitur (Link) anstreben können die Prüfungen zum Zentralabitur in der 13. Klasse ablegen.

Wer unschlüssig ist oder Prüfungserfahrungen sammeln möchte, kann sich auch in Etappen dem Abitur nähern und in der 12. Klasse die Fachhochschulreifeprüfung ablegen, um dann im darauf folgenden Jahr das Zentralabitur zu schreiben.

 

„Das Leben ist eine Schule,
wohl dem, der die Prüfung besteht.“

Rudolf Steiner

Hauptschulabschluss

Fachhochschulreife

Mittlere Reife

Abitur